Schülerparlament

Unsere Schule hat sich als ein Leitziel gesetzt, die Selbstständigkeit und Selbstverantwortung der Kinder zu stärken.

In einer Schule, wo sich alle weitgehend wohl fühlen und in einer ansprechenden und anregenden Atmosphäre arbeiten sollen, müssen auch alle ein Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht haben. Daher gibt es seit dem Schuljahr 2018/19 an unserer Schule ein Schülerparlament.

Wer sitzt im Schülerparlament?

An unserer Schule wählen die Schüler ab Klasse 2 innerhalb jeder Klasse ihre Klassensprecher. Sie sind Ansprechpartner, Vertrauenspersonen und Vermittler zwischen Schule und Schülerschaft. Die demokratisch gewählten Klassensprecher aller Klassen bilden zusammen das Schülerparlament, das ein bis zweimal pro Halbjahr tagt. Innerhalb des Schülerparlaments werden zwei Schülersprecher gewählt. Diese vertreten die Interessen und Fragen des Parlaments nach außen und tragen diese an die Schulleitung und das Lehrerkollegium heran.

 Wie verläuft eine Sitzung?

Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung der kommenden Sitzung. Diese ist für jedermann an der Pinnwand im Eingangsbereich einzusehen.

Die rotierende Rollenverteilung im Schülerparlament ist den Kindern aus dem Klassenrat bekannt: Vorsitzende/r, Zeitwächter/in, Regelwächter/in, Protokollant/in. Bei den Sitzungen des Schülerparlaments besprechen die Mitglieder akute schulinterne Anliegen (seitens der Schüler/innen). Hierbei geht es besonders um die räumliche und zwischenmenschliche Gestaltung des Schullebens. Je nach Handlungsbedarf und Möglichkeiten des Parlaments suchen sie gemeinsam nach Lösungen und Umsetzungen.
Nach der Sitzung erhalten alle Klassensprecher ein Protokoll, das im Klassenrat besprochen wird.

In der letzten Sitzung am vom Oktober 2019 wurden folgende Themen besprochen:

  • Was ist das Schülerparlament?
  • Welche Aufgaben hat ein Schülersprecher?
  • Wahl der Schülersprecher
  • Schulordnung
  • Toilettensituation
  • mögliche Ziele für einen Schulausflug

Hier ein paar Eindrücke aus dem Jahr 2019.